News

Bezirksmeisterschaften über die langen Strecken am 10.01.2016

2 Medaillen und 10 Bestzeiten sind die Gifhorner Ausbeute beim ersten Wettkampf 2016.

9 Gifhorner sprangen im Hallenbad Salzgitter ins Wasser um die Bezirksmeister über die langen Strecken, d. h. über die 400m Lagen sowie die 800m und 1500m Freistil zu ermitteln.

Zuerst standen an diesem 10 Stunden Tag in der Halle die 1500m auf dem Plan. Bei unseren Mädels stellten sich Melina, Patricia, Jette, Franziska und Antonia dieser Herausforderung. Leider lief dieser Wettkampf nicht durchweg optimal. Antonia war nicht nur im Wasser sehr schnell unterwegs und stellte ihre 2 Jahre alte Bestzeit von 22:35min ein, sie startete auch sehr schnell, so dass der Starter mit dem Pfiff nicht hinterher kam. Mit ihrer Zeit hätte sie die Goldmedaille gewonnen.

Ähnliches Pech hatten auch Melina und Franziska. Schwammen beide doch sehr schnelle Rennen. Leider waren die Kampfrichter mit der Wendenausführung bei einer (!) von 59 Wenden nicht einverstanden und nahmen die beiden aus der Wertung. Franziska entging somit eine Bronzemedaille. Da werden beim Training noch einmal Wenden üben müssen ;)

Patricia hingegen zog unbeirrt ihre Bahnen und steigerte ihre Bestzeit um 2:17min  – das sind über 9 Sekunden pro 100m – auf 24:12min. Im Jahrgang 2003 bedeutete dies Platz 6. Herzlichen Glückwunsch!

Auch unsere ein Jahr ältere Jette schwamm zielstrebig Bahn für Bahn und schlug mit neuer Bestzeit an. 25:12min bedeuteten am Ende Platz 7.

Bei den Jungs gingen Vincent und Jannik an den Start. Jannik war etwas durch sein Equipment eingeschränkt, so dass er nicht im Bereich alter Bestzeit schwimmen konnte. Vincent hingegen hat von vorne weg Druck gemacht und schwamm mit 20:21min neu Bestzeit. Beide erreichten mit ihren Leistungen einen 5. Platz.

Im Mittelblock der Veranstaltung  war Vielseitigkeit gefragt, schließlich mussten über die 400m Lagen alle Schwimmarten bewältigt werden. Hierfür haben im Vorfeld Franziska und Vincent gemeldet. Dass die 1500m noch in den Armen steckten, sah auf der technisch anspruchsvollen Bruststrecke. Dennoch erreichten beide in einer ähnlichen Zeit um die 5:45min jeweils einen guten vierten Platz. Für Vincent hieß das, alle Bestzeit um 22 Sekunden gesteigert.

Am späten Nachmittag traten dann noch einmal Franziska, Patricia und Antonia über die „kurze“ Freistilstrecke an. Wie man es von den Hauptmännern kennt, wurde von der ersten Bahn an Alarm gemacht. Auch Antonia bestritt ihr Rennen furchtlos von vorne weg – man hätte vermuten können sie habe am Tag noch etwas vor.

Alle drei wurden für ihren Mut mit neuen Bestzeiten belohnt. Franziska schaffte mit 10:22min die gewünschte Qualifikation für die Landesmeisterschaften und erhielt zudem für diese Leistung die Silbermedaille. Ihre Schwester Patricia wurde in 12:30min knapp Vierte und Antonia beendete ihr Rennen in 11:37min auf Platz 5.

Noch einmal eine Stunde später durften auch die Jungs ihre 800m schwimmen. Nachdem Marcel und Jonas bereits über 10 Stunden in der warmen Halle saßen und auf ihren Start gewartet haben, stellte sich die Frage, ob sich das auf die Leistungsfähigkeit ausgewirkt hat. Na ja, zumindest nicht negativ J Beide schwammen Bestzeit und Jonas, der erstmals unter der 11min-Marke geblieben ist, darf sich Jahrgangsmeister nennen. Herzlichen Glückwunsch!

Jannik und Vincent schlugen beide nach 10:35min an. Beide verpassten als Vierte die Medaillenränge knapp. Während Jannik nicht ganz so zufrieden war, freute sich Vincent über seine neue Bestzeit.

Ein Dank noch an die Kampfrichter fürs lange Durchhalten. Hoffen, wir das die langen Strecken nächstes Jahr wieder in einem Bad mit min. 8 Bahnen ausgetragen werden, so dass der Wettkampf nicht ganz so lange dauert.

Das Protokoll findet ihr hier.