News

Landesmeisterschaften vom 15-.17.4.2016 in Hannover

Nein, bei den Landesmeisterschaften handelt es sich nicht um ein 24h-Schwimmen, auch wenn der zeitliche Aufwand einiger Teilnehmer dies vermuten ließe.

Dieses Jahr wurden vom Landesschwimmverband der Jugendmehrkampf (JMK) und Schwimmerische Mehrkampf (SMK) in die Veranstaltung der offen Klasse und älteren Jahrgänge integriert.

Valentin hat sich gleich in seinem ersten startberechtigten Jahr für den JMK auf Landesebene qualifiziert. Dies brachte im nicht nur einen etwas vorgezogenen Schulschluss am Freitag ein, sondern auch viele Eindrücke von solch einer Großveranstaltung wie es die Landesmeisterschaften sind. Sehr zur Freude der Trainer konnte er in allen Schwimmstrecken persönliche Bestmarken setzen. Sowohl in schwimmerischen Disziplinen als auch in den technischen Übungen (Delphinbeinbewegung und Gleiten) platzierte Valentin sich im Mittelfeld. Am Samstagnachmittag nach seinem letzten Start durfte er sich über einen guten 6.Platz in der Gesamtwertung des Jahrgangs 2006 freuen.

Für unsere Einzelstarter begann der Wettkampf am Samstagmorgen. Hier sprangen für uns Liv, Sabrina und Franziska ins Becken. Über die 50m Schmetterling (0:31,96min) und die 50m Freistil (0:28,98min) legte Liv gleich zwei neue Bestzeiten hin.

Für Sabrina war es vielleicht noch zu früh, sie hatte noch nicht die Spritzigkeit an diesem Morgen und blieb leider deutlich über ihren alten Bestmarken. Beim läuft es bestimmt wieder besser.

Franziska benötigte die 50m Schmetterling (0:34,74min) um wach zu werden. Ob es das kalte Wasser gewesen ist oder die Unzufriedenheit über diese Zeit, wer weiß es… auf jeden Fall gab sie über die 50m Freistil richtig Gas und setzte verbesserte ihre Bestzeit auf (0:28,93min). Hierfür gab es den undankbaren 4.Platz.

Später trat sie noch über die 100m Rücken an und wurde mit guten 1:12,54min Sechste.

Der Sonntag begann mit den 50m Rücken. Sowohl Liv als auch Franziska schwammen deutliche Bestzeit. Leider haben die Schiedsrichter bei Liv eine Positionskorrektur bei Start als Frühstart ausgelegt, so dass die Zeit nicht gewertet wurde. Franziska schlug nach 0:32,82min an und ist dem Vereinsrekord damit auf 9 Hundertstel nahe gekommen. „Belohnt“ wurde diese Leistung wieder einmal nur mit dem 4.Platz. Fairerweise muss man sagen, dass der Abstand zum 3.Platz mit einer Hundertstel doch recht deutlich ausfiel.

Franziska stellte im Verlauf des Tages noch zwei weitere persönliche Bestmarken auf – über 200m Lagen (2:43,27min) und über 100m Freistil (1:04,60min).

Bjarne startete über die 50m Brust. Das Ziel war ganz klar vorgegeben: Qualifikation für die Norddeutschen Meisterschaften im Juni. Neunzehntelsekunden (0:33,74min) unter alter Bestzeit bedeuten: Quali geschafft!

Herzlichen Glückwunsch!

Weitere Starts hatten Kristeen (200m Brust), Franziska (200 Rücken), Liv (50m Brust) und Bjarne (100m Freistil).